DONNER & REUSCHEL » UNSERE ANGEBOTE » ASSET MANAGEMENT » TECHNISCHE ANALYSE

TECHNISCHE ANALYSE STÄRKT AKTIVES RISIKOMANAGEMENT

Die altbewährte Anlagestrategie, Wertpapiere zu kaufen und sie langfristig im Depot liegen zu lassen, ist weitgehend überholt. Aktives Risikomanagement und Gewinnsicherung sind gefragt.

Die Kursverläufe von Aktien, Renten, Währungen und Rohstoffen sowie Indizes bewegen sich nicht geradlinig, sondern zeigen sich immer wieder durch Phasen der Übertreibung und der Korrektur gekennzeichnet. Dies führt zu einer „Sägezahnbewegung” um den vorherr­schenden Markttrend. Dabei sind extreme Kurs­schwankungen bei Wertpapieren seit Beginn des Jahrtausends nicht nur häufiger zu beobachten, sie treten auch in immer kürzeren Abständen auf. Vor allem (geo-)politische Risiken wie das Brexit-Referendum im Juni 2016 sorgen für diese unkalkulierbare Volatilität.

Kapitalmarktanalyst Martin Utschneider

Mit der Charttechnik ist es möglich, anhand des bisherigen Kursverlaufs wichtige Marken zu definieren. Diese zeigen an, ob es sinnvoll ist, in ein Papier zu investieren oder darin investiert zu bleiben. So lassen sich schmerz­hafte Verluste begrenzen oder sogar ver­meiden. Zudem können Gewinne recht­zeitig gesichert und realisiert werden. Die grund­legende Philosophie der Tech­nischen Analyse unterstellt, dass der Kursverlauf eines Wert­papiers alle relevanten Daten widerspiegelt. Sie hilft dabei, Trends und Muster zu erkennen und diese für die weitere Vor­gehens­weise zu nutzen. Charttechnik und Funda­mental­analyse stellen dabei keine Gegensätze, sondern eine gut funk­tio­nie­rende Symbiose dar. Kurz gesagt, die Funda­mental­analyse zeigt auf, „ob” das Investment in ein Wertpapier, einen Index oder in einen Rohstoff generell (noch) sinnvoll ist. Die Technische Analyse hilft dabei, den geeigneten Zeitpunkt, das „Wann” zu finden.

Beim Versuch, die bestmögliche Entscheidung an den Kapitalmärkten zu treffen, sollte man immer beide Analysetechniken miteinander verbinden. Die fundamentalen Daten bilden die notwendige Basis und legen den Rahmen für das strategische Vorgehen fest. Mithilfe der Technischen Analyse lassen sich dann Kauf- und Verkaufsentscheidungen flexibel und schnell umsetzen. So kann man den primären Zielen, Gewinne zu optimieren und Verluste zu begrenzen, ein gutes Stück näher kommen. Natürlich lässt sich trotz Chart- und Funda­mental­analyse die Zukunft nicht vorhersehen. Doch wer es versteht, Charts richtig zu lesen und zu interpretieren, kann daraus immerhin Eintrittswahrscheinlichkeiten und Kurspotenziale ableiten.

Nach André Kostolany ist das Verhältnis von Börse und Wirtschaft „wie das eines Mannes auf einem Spaziergang mit seinem Hund. Der Mann geht langsam vorwärts, der Hund rennt vor und zurück.” Langfristig wird der Hund (die Börse) dem Mann (der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung) folgen. Die Ungewissheit liegt im Zeithorizont und dem Abstand zwischen Mann und Hund, also der Schwankungsbreite der Märkte. Die Aufmerksamkeit des Anlegers sollte immer dem Hund gelten, denn dadurch lässt sich erkennen, ob er kränkelt, hungrig ist oder einfach nur spielen will.

ANALYSEN VON MARTIN UTSCHNEIDER IN DEN MEDIEN

28.03.2017 | n-tv Telebörse: Geldanlage-Check

24.03.2017 | boerse-muenchen.de: Wichtige Kursziele erreicht / Test der 12.083

20.03.2017 | boerse-online express: Aufwärtstrend beim Euro Stoxx 50 ist noch intakt

13.03.2017 | onvista.de: alle Beiträge von Martin Utschneider

13.03.2017 | finanznachrichten.de: alle Beiträge von Martin Utschneider

13.03.2017 | boerse-frankfurt.de: Zinserhöhung eingepreist

13.03.2017 | boerse-online express: Ölpreis testet 200-Tage-Linie

13.03.2017 | aktiencheck.de: alle Beiträge von Martin Utschneider

10.03.2017 | godmode-trader.de: Guidants, die Investment- und Analyseplattform

10.03.2017 | boersenradio-network: alle Beiträge von Martin Utschneider

06.03.2017 | mein-geld-medien.de: Janet Yellen und der Evening Star

06.03.2017 | boerse-online express: Die „Erfolgsstory MDAX“ ist weiterhin intakt

20.02.2017 | wallstreet-online.de: alle Beiträge von Martin Utschneider

17.02.2017 | handelsblatt.com: Skepsis beim DAX

17.02.2017 | ariva.de: alle Beiträge von Martin Utschneider

10.02.2017 | deraktionaer.de: Kongeniales Zusammenspiel oder Widerspruch?

03.02.2017 | finanzen100.com: Gute US-Arbeitsmarktlage beflügelt DAX

03.02.2017 | finanzen.net: US-Arbeitsmarkt liefert DAX Rückenwind

30.01.2017 | boersen-zeitung.de: Die Luft wird dünner

12.12.2016 | boerse-online.de: alle Beiträge von Martin Utschneider

21.10.2016 | deraktionaer.de: Steinig ist der Weg zum Gipfel

30.07.2016 | deraktionaer.de: alle Beiträge von Martin Utschneider

27.05.2016 | n-tv.de: alle Beiträge von Martin Utschneider

16.01.2016 | manager-magazin.de: alle Beiträge von Martin Utschneider


Foto von Martin Utschneider © Viola Grebe, 2017