BESCHWERDEMANAGEMENT

UNSER BESCHWERDEVERFAHREN

Auch wenn wir gern perfekt wären – das klappt nicht immer. Aber wir nutzen jede Gelegenheit, etwas besser zu machen und freuen uns über Ihre Hinweise.
Darauf können Sie sich verlassen:

  • offene Kommunikation
  • faire Behandlung
  • neutrale Prüfung
  • zügige Entscheidungen
  • klare Antworten

Dieser Ablauf erwartet Sie:

  • Eingang einer Beschwerde
  • erste Rückmeldung an Einreicher binnen 3 Arbeitstagen
  • interne Prüfung des Sachverhalts
  • Entscheidung über weitere Vorgehensweise
  • Antwort

Bitte zögern Sie nicht uns anzusprechen, das Team Beschwerdemanagement ist gern für Sie da.

SO REICHEN SIE EINE BESCHWERDE EIN

Eine Beschwerde reichen Sie z.B. per Brief bei der Bank unter dieser Adresse ein:

Bankhaus DONNER & REUSCHEL
Beschwerdemanagement
Postfach
80285 München

Sie können Ihre Beschwerde auch

Darüber hinaus können sich Kunden natürlich jederzeit auch an ihren persönlichen Berater wenden. Die Beschwerde sollte auch eine Beschreibung des Sachverhalts enthalten.

WIE LANGE DAUERT DAS?

Wir sind natürlich bemüht, Ihre Beschwerde so schnell wie möglich zu beantworten. Nach spätesten drei Arbeitstagen bekommen Sie von uns eine Nachricht. Sollten wir Ihr Anliegen bis dahin geklärt haben, nennen wir Ihnen darin gerne die voraussichtliche Bearbei­tungs­dauer. Bitte beachten Sie, dass komplexe Fragestellungen und Sachverhalte einer gründlichen Recherche bedürfen. Dies kann 14 Tage und mehr in Anspruch nehmen.

HINWEIS ZUR AUSSERGERICHTLICHEN STREITSCHLICHTUNG

Die Bank nimmt am Streitbeilegungsverfahren der Verbraucherschlichtungsstelle „Ombudsmann der privaten Banken“ (www.bankenombudsmann.de) teil. Dort hat der Verbraucher die Möglichkeit, zur Beilegung einer Streitigkeit mit der Bank den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen.

Betrifft der Beschwerdegegenstand eine Streitigkeit über einen Zahlungsdienstevertrag (§ 675f des Bürgerlichen Gesetzbuches), können auch Kunden, die nicht Verbraucher sind, den Ombudsmann der privaten Banken anrufen.

Näheres regelt die „Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe“, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird oder im Internet unter www.bankenverband.de abrufbar ist.

Die Beschwerde ist schriftlich in Textform (z. B. mittels Brief, Telefax oder E-Mail) an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken e. V., Postfach 040307, 10062 Berlin, Fax: 030 1663-3169, E-Mail: ombudsmann@bdb.de, zu richten.